Das unscheinbare Salz ist der Grund für Lüneburgs einstigen Reichtum. Auch wenn von diesem Reichtum - außer den imposanten Gebäuden aus der damaligen Zeit - nicht viel geblieben ist - so ist das weiße Gold doch einen Museumsbesuch wert. Es wird eindrucksvoll gezeigt, wie mühsam die Gewinnung des Salzes früher war.

Ort: Lüneburg, Sülfmeisterstraße 1
Entfernung: ca. 7 km
Erreichbarkeit: mit dem Auto oder Bus in ca. 15 Minuten

Internetseiten zum Deutschen Salzmuseum

Salzmuseum
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com